Seychellen

Wandern auf den Inseln Mahé, Praslin und La Digue

Denkmal in Grand' Anse
Denkmal in Grand' Anse • Praslin

Geografie

Die Seychellen sind eine Gruppe kleinerer Inseln im westlichen Indischen Ozean auf der geografischen Breite Kenias. Es handelt sich um Granit- und Koralleninseln und sie sind somit nicht vulkanischen Ursprungs. Die Inseln die sich über eine Distanz von etwa 1000 Kilometern erstrecken, bestehen aus den sogenannten inneren und äußeren Inseln. Die Hauptinsel Mahé mit der Hauptstadt Victoria und die unweit gelegenen Inseln Praslin, Silhouette und la Digue gehören zu den inneren Inseln. Sie sind zugleich die größten Inseln des Archipels und das wirtschaftliche und touristische Zentrum der Seychellen. Zur Größenordung dieser Inseln sei gesagt: Mahé 154 km², ca. 28 km lang; Praslin 38 km², ca. 10 km lang, Silhouette 20 km², ca. 6 km lang und La Digue 10 km², ca. 5 km lang. Die höchste Erhebung der Seychellen stellt mit 905 Metern der Morne Seychellois auf der Hauptinsel Mahé dar.

Die Seychellen haben knapp 100.000 Einwohner. Die Sprachen der Seychellen sind Seselwa, eine auf dem Französischen basierte Kreolsprache, Französisch und Englisch. Nach einer langjährigen Dominanz der Franzosen, kamen die Seychellen zuletzt in den Besitz der Engländer. Das Land erlangte schließlich 1976 innerhalb des Commonwealth die Selbständigkeit. Geblieben sind so gut wie alle französischen Ortsnamen, englische Steckdosen und der Linksverkehr. Die Währung des Landes ist die Seychellen-Rupie (SCR). Etwa 15 Rupien entsprechen einen Euro. Die Seychellen liegen in der Zeitzone GMT+4. Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt im Winter drei und im Sommer zwei Stunden.

Die Karte von Mahé, Praslin und la Digue zeigt eine Auflistung der Fähren & Flughäfen, eine Auswahl der schönsten Strände, alle machbaren Wanderungen und die offiziellen Aussichtspunkte. Über das seitlich ausklappbare Menü in der Karte können die einzelnen Bereiche zwecks der Übersichtlichkeit ein- oder ausgeblendet werden.

Tourismusbüro

Der »Seychelles Tourism Board« betreibt die offizielle Website der Seychellen, die auch in deutscher Sprache zur Verfügung steht. Die Seiten sind modern und übersichtlich gestaltet und bieten die wichtigsten Informationen für eine erste Orientierung. Im Kapitel »Entdecken« werden die Inseln einzeln vorgestellt. Dazu werden Klima, Geschichte, Gesellschaft und Kultur besprochen. Im Kapitel »Reiseplanung« geht es um Unterkünfte, Veranstalter, Reisetipps und die beste Reisezeit. Im Kapitel »Erkunden« werden die zahlreichen Strände mit Bild und Text vorgestellt. Es sind zu viele um sie alle zu besuchen. Man kann sich inspirieren lassen und daraus eine Auswahl treffen. Auch dem Wandern, meiner Hauptaktivität auf den Seychellen, ist eine Seite gewidmet auf der ein Dutzend Wanderungen kurz beschrieben sind. In der »Interaktiven Galerie« gibt es eine Bild- und Videodatenbank und schließlich können im »Media Center« Broschüren zu verschiedenen Themen heruntergeladen werden.

Seychelles Tourism Board
Tourismusbüro Seychelles Tourism Board

Fluggesellschaft

Obwohl deutsche Urlauber die größte Gruppe von Touristen der Seychellen ausmachen, sind Direktflüge von Deutschland noch rar gesät. Während meiner Recherchen gab es lediglich Direktflüge von Frankfurt mit »Condor«. Somit kommt man oft an einem Zwischenstopp nicht vorbei. Flüge über die Golfstaaten oder Äthiopien bieten sich an. Es empfiehlt sich eine Flugsuche über die verschiedenen Flugbuchungsportale zu machen. Entscheidend werden dann der Flugpreis und die Flugzeiten sein. Da ich in München beheimat bin, musste ich einen Zwischenstopp hinnehmen. Ich entschied mich schließlich für einen Flug mit »Etihad Airways« via Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten und bezahlte dafür 602 Euro. Alle internationalen Flüge auf die Seychellen kommen auf der Hauptinsel Mahé (Code »SEZ«) an.

Etihad Airways
Fluggesellschaft Condor Etihad Airways

Mobilität

Mobilität auf den Inseln

Für die Mobilität auf Mahé ist ein Mietwagen unerlässlich. Die Küstenstraße welche die Insel fast komplett umrundet, ist etwa 70 Kilometer lang. Nur im äußersten Nordwesten gibt es keine Küstenstraße. Zwischen dem Ostteil und dem Westteil der Insel gibt es vier Transversalen über den Gebirgsrücken: Die Sans Souci Road, die Misère Road, die Montagne Posée Road und die Canelles Road. Es lohnt sich sämtliche Straßen für Sehenswertigkeiten abzufahren und dabei kommt das Auto gerade recht. Für einen Kleinwagen zahlte ich 40 Euro pro Tag. Auf Mahé kann auch der Bus ganz praktisch sein, insbesondere dann wenn man eine Wanderung nicht beim Ausgangpunkt beendet und deshalb anderweitig zum Auto zurückkehren muss. Das Streckennetz und die Frequenz der Busse auf Mahé sind umfangreich und die Kosten sehr gering. Jede Fahrt hat einen Einheitspreis von nur sieben Rupien.

Auf Pralin gibt es auch die Möglichkeit ein Auto zu mieten, aber auch mit dem Bus kommt man überall hin. Es gibt drei Buslinien, die die Westküste, die Ostküste und das Vallée de Mai abdecken. Auch hier fahren die Busse oft genug und zu lediglich sieben Rupien pro Fahrt. Die Küstenstraße, die die Insel fast komplett umrundet, ist etwa 29 Kilomenter lang. Nur im äußersten Nordwesten gibt es keine Küstenstraße. Es gibt eine Querstraße im mittigen Süden der Insel, die durch das Valée de Mai führt. Trotz der bescheidenen Größe Praslins wird auf der Insel nicht mit dem Fahrrad gefahren. Dies wäre nämlich zu gefährlich.

Und auf der Kleinstinsel la Digue bewegt man sich bevorzugt mit dem Fahrrad fort, mit dem man überall hinkommt. Mit Ausnahme der Straße zum »Belle Vue« sind die Straßen flach bis wenig steigend. Auf den Seychellen herrscht Linksverkehr.

Seychelles Public Transport Corporation
Mobilität auf den Inseln Seychelles Public Transport Corporation Autovermietung »Le Charme«

Mobilität zwischen den Inseln

Zwischen den Inseln Mahé und Praslin verkehrt die Fähre »Cat Cocos«. Die Fahrt dauert eine Stunde und kostet gute 50 Euro. Ablegeort ist der »Inter Island Terminal« an der Flamboyant Avenue nahe Victorias Stadtzentrum. Angelegt wird im kleinen Hafen von Sainte-Anne auf der Ostseite von Praslin. Es gibt bis zu drei Verbindungen täglich zwischen Mahé und Praslin.

Zwischen Praslin und la Digue verkehrt dieselbe Fähre »Cat Cocos« auf der Durchfahrt von Mahé und zusätzlich die Fähre »Cat Rose«. Diese Überfahrt dauert fünfzehn Minuten und kostet etwa 15 Euro. Die Marina von la Digue befindet sich in la Passe im Nordwesten der Insel. Beide Fähren sorgen täglich für zahlreiche Verbindungen zwischen Praslin und la Digue.

Für Reisende die am Flughafen von Mahé ankommen und direkt nach Praslin weiterreisen wollen, besteht die praktische Möglichkeit mit »Air Seychelles« nach Praslin zu fliegen. Das Aerodrom von Praslin (Code »PRI«) befindet sich im Nordwesten der Insel in der Ortschaft Grand' Anse. Der Flug dauert zwanzig Minuten und kostet etwa 70 Euro. Bei der Buchung der Fähre »Cat Cocos« kann auch der Transfer zwischen Flughafen und Hafen zu etwa 12 Euro mitgebucht werden.

Cat Cocos
Mobilität zwischen den Inseln Fähre »Cat Cocos« Fähre »Cat Rose«

Unterbringung

Da ich zum Thema »Unterbringung« ausführlicher berichten möchte, habe ich dem an anderer Stelle in diesem Reisebericht eine eigene Seite gewidmet, auf der ich die von mir gebuchten Unterkünfte beschreibe. Klicke bitte auf den nachfolgenden Verweis.

Unterbringung

Reiseführer

Da die Seychellen längst kein Geheimtipp mehr sind, haben viele Leute bereits von ihnen gehört und die tropischen Inseln als Reiseziel auserkoren. Dementsprechend gibt es viele Reiseführer der Seychellen in deutscher Sprache. Mir hat der Reiseführer von »Iwanowski's« optisch und inhaltlich gut gefallen. Im ersten Kapitel »Land und Leute« kommen wie üblich die Geschichte, Klima, Fauna, Flora, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur der Seychellen zur Sprache. Dann folgt ein zusammenfassendes Kapitel mit Reisetipps von A bis Z. In weiteren Kapiteln werden die Inseln der Seychellen ausführlich beschrieben. Jeweils eigene Kapitel haben die inneren Inseln Mahé, Praslin, la Digue und Silhouette. Wandern sollte meine Hauptaktivität auf den Inseln sein. Tatsächlich werden auch einige Wanderungen im Reiseführer vorgestellt und kurz beschrieben. Im letzten Kapitel werden schließlich noch die kleinen äußeren Inseln besprochen, die jedoch von den wenigsten Seychellen-Touristen besucht werden.

Iwanowski's - Seychellen
Reiseführer Iwanowski's – Seychellen Tipps für individuelle Entdecker Stefan Blank & Ulrike Niederer 249 Seiten EUR 18,95 zzgl. Versand Iwanowski's Reisebuchverlag

Wanderführer

Einen deutschsprachigen Wanderführer der Seychellen habe ich zwar nicht gefunden, dennoch sind die Seychellen ein erstaunlich interessantes Wanderziel. Denn es gibt auf den Inseln Mahé, Praslin und La Digue um die vierzig Wanderpfade! Und etwa die Hälfte davon gilt als »offiziell«, was bedeutet, dass diese Wanderpfade ausgeschildet und markiert sind. Da die Seychellen somit nicht nur Ziel für Schwimmer, Taucher und Schnorchler sondern auch für Wanderer sind, befassen sich die meisten Reiseführer auch mit dem Thema Wandern, siehe Abschnitt »Reiseführer«. Der genannte Reiseführer listet siebzehn Wanderungen mit Steckbrief über deren Start, Länge, Dauer, Höhenunterschied und Schwierigkeitsgrad. Dazu eine kurze Beschreibung der jeweiligen Wanderung.

Für einen kompletten Überblick aller Wanderpfade auf Mahé, Praslin und la Digue hat das »Seychelles Tourism Board«, siehe Abschnitt »Tourismusbüro«, die sechsseitige Broschüre »Nature Walks and Trails« erstellt. Zwar gibt es dort keine Tourenbeschreibungen, sondern stattdessen allgemeine Informationen und Tipps zum Thema Wandern auf den Seychellen. Wenigstens sind die Namen aller Wanderpfade pro Insel aufgelistet und als offiziell (18) bzw. inoffiziell (23) gekennzeichnet. Für die inoffiziellen Wanderpfade wird empfohlen einen Wanderführer zu engagieren.

Aus dieser Gesamtpalette von Wanderungen hat der »Seychelles Tourism Board« wiederum fünfzehn Touren ausgewählt und diese in Zusammenarbeit mit der »Seychelles National Parks Authority« in einem englischsprachigen Wanderführer veröffentlicht. Die Touren verteilen sich auf Mahé (9), Praslin (3), Silhouette (2) und la Digue (1). Die Insel Silhouette habe ich selbst jedoch nicht besucht. Jede Wanderung leitet mit einem übersichtlichen Steckbrief ein. Es gibt eine ausführliche Beschreibung und einen detaillierten Wanderkartenausschnitt. Dort ist symbolisch auch gekennzeichnet, was es alles auf dem Weg zu sehen und zu beachten gibt. Und es werden auch einige Fotos präsentiert. Beide Dokumente biete ich hier zum Herunterladen an.

Seychellen - Nature Walks and Trails
Wanderführer Nature Walks and Trails 18 Official Trails 23 Not official Trails 6 Seiten Seychelles Tourism Board Nature Walks and Trails 1 MB
Hiking in Seychelles Rémy Ravon & Romain Latournerie 15 Routes on 4 Islands 77 Seiten Seychelles Tourism Board Hiking in Seychelles 16 MB

Straßenkarte

Als Straßenkarte kann ich die Karte von »Borch Maps« im Maßstab 1:50000 empfehlen. Auf der einen Seite ist die Insel Mahé abgebildet, sowie die Hauptstadt Victoria im Maßstab 1:13000. Und auf der anderen Seite die Inseln Praslin, Silhouette und la Digue, sowie einige andere kleine Inseln. Die Karte ist strapazierfähig folienbeschichtet. Sie ist für die Autofahrten auf Mahé und Praslin und für die Radfahrten auf la Digue gut geiegnet. Die Karte hat sämtliche Strände eingezeichnet und enthält zusätzliche touristische Vermerke und Hinweise, wie Sehenswürdigkeiten, Aussichtspunkte, Gotteshäuser und Tankstellen.

Auch Wanderpfade sind eingezeichnet, jedoch ist die Karte zum Wandern im genannten Maßstab weniger geeignet. Dennoch ist sie für die Orientierung sehr nützlich. Eine richtige Wanderkarte der Seychellen habe ich nicht gefunden. Auf den Seychellen nutzte ich ein GPS-Gerät um während meiner Wanderungen die Positionsdaten aufzuzeichnen. Die entsprechenden GPX-Dateien biete ich auf den Seiten der Wanderungen zum Herunterladen und zur weiteren Verwendung in einer geeigneten App an.

Borch - Seychellen
Straßenkarte Seychelles – Seychellen Borch Maps Maßstab 1:50000 EUR 9,90 zzgl. Versand Borch Maps

Wetter

Da die Seychellen in Äquatornähe im Indischen Ozean liegen, gibt es, wie üblich auf solchen Breiten, zwei Jahreszeiten: Eine trockene und feuchte Jahreszeit. Es ist immer warm. Ganzjährig bewegen sich die Lufttemperaturen zwischen 24°C und 31°C und die Wassertemperatur liegt bei 26°C. Die eher trockene Jahreszeit geht von Mai bis September, obwohl immer noch mit acht Regentagen im Monat gerechnet werden muss. In dieser Zeit dominieren lebhafte, angenehm frische Winde aus südöstlichen Richtungen. Dies ist die ideale Reisezeit. Von November bis März kommen die Winde eher aus nordwestichen Richtungen. Sie sind feuchter und wärmer und der Niederschlag nimmt zu. In den Übergangsmonaten April und Oktober nimmt die Windstärke ab. Diese Monate eignen sich auch gut für eine Reise auf die Seychellen.

Die Seychellen werden praktisch nicht von Wirbelstürmen betroffen, da deren geografische Lage außerhalb des üblichen Zyklonengürtels liegt. Durch die Äquatornähe bedingt sind die Tage auf den Seychellen ganzjährig gleich lang. Es wird bei kurzer Dämmerung um etwa 6 Uhr früh hell und um etwa 18 Uhr früh dunkel. Somit sind Frühaufsteher zur Erledigung der Tagesaktivitäten im Vorteil.

Seychelles Meteorological Authority
Wetter Seychelles Meteorological Authority